SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz e.V. Abteilung Judo
     SV Grün-Weiß Wittenberg-Piesteritz e.V.                Abteilung Judo 

 

Aktuelle Kooperationsprojekte

Aktuelle Kooperationsprojekte

Sie möchten ein Schulprojekt durchführen oder ein anderes Projekt planen?         

Dann sprechen Sie uns an? Kontakt

 

Susanne Schneider (Schulsozialarbeiterin)

Ihr Ansprechpartner für Projektplanungen

Email: judowittenberg@gmx.de

 

Im Zuge unserer Vereinstätigkeit, haben wir ein besonderes Augenmerk auf Kinder- und Jugendliche an unseren Schulen gelegt. In enger Kooperation mit örtlichen Schulen und Trägern der Kinder- und Jugendhilfe, möchten wir allen Kindern die Möglichkeit der Chancengleichheit und Partizipation durch Teilhabe am gesellschaftlichem und kulturellen Leben in einer Gemeinschaft ermöglichen. Gleich ihrer Herkunft oder ihres gesellschaftlichen Standes. Hierbei gehen wir gezielt mit Judoprojekten und Selbstverteidigungskursen an die örtlichen Schulen, um die Kinder einerseits an sportliche Aktivitäten heranzuführen, ihnen das Gefühl der Gemeinschaft aber auch der Stärkung des eigenen Selbstwertes nahezubringen.

Daher arbeiten wir seit 2015 eng mit zwei unserer drei Ganztagsschulen in Lutherstadt Wittenberg zusammen und veranstalten Klasssenübergreifende Projekte, Projekte zur Vermeidung von Schulverweigerung, Projekte zur Reintegration.

Desweiteren versuchen wir die Kinder- und Jugendlichen durch den Judosort in ihrer Geschlechtergerechtigkeit zu stärken, aber auch Gegensätze zu akzeptieren sowie ethnische wie gesellschaftliche Herkünfte zu akzeptieren. Hierzu bedienen wir uns einerseits des Judosports und dessen Werten, andererseits aber auch sozialpädagogischer Projekte und Arbeitsgemeinschaften wie beispielsweise zu Themen der ,,Bewegung“ oder ,,Kinder stark machen“ , welche wir in Projektarbeiten miteinander verknüpfen. Hierbei bringen wir uns mit Selbstverteidigungskursen für Mädchen ein. Zukunftsorientiert werden wir die Schulen, in ihrem Vorhaben Kindern- und Jugendlichen verschiedenster Kulturen besser zu integrieren, durch unsere sportlichen Begleitprojekte ebenfalls unterstützen.

Gleichermaßen treten wir an die örtlichen Grundschulen heran, um Kinder jüngerer Altersgruppen für den Judosport zu begeistern. Auch hier bieten wir, neben kostenlosen Schnupperkursen in unserem Verein, Schulprojekte an. Wir möchten einerseits den Kindern den Zugang zum Judosport ermöglichen und andererseits einen ersten Eindruck des Sports vermitteln.

Wir bemühen uns um eine ausgewogene Alters- und Geschlechtermischung und geben jedermann die Möglichkeit in unserem Verein zu trainieren.

Darüber hinaus sind wir sehr um die Elternschaft in unserem Verein bemüht, indem wir diese regelmäßig bei Wettkämpfen und anderen Vereinsveranstalltungen mit einbeziehen. Hierbei möchten wir insbesonderen eine Verknüpfung der Kinder mit ihren Eltern, aber auch der Eltern untereinander, erzielen. Hiermit hoffen wir das gemeinschaftliche miteinander in einem Verein, aber auch familienintern bzw. übergreifend zu stärken.